Andersherum denken

NEA steht für die weibliche Form des altgriechischen Wortes ›neo‹, also neu.
Neu im Sinne von zeitgemäßer, individueller, kreativ-origineller Gestaltung mit Köpfchen. — Design is thinking made visual.

 

NEAs Kernarbeitsfelder umfassen Corporate Identity & Corporate Design, Grafikdesign, Typografie & Buchgestaltung sowie Editorial Design und Kommunikation im Raum (Orientierungssysteme, stadtgestalterische Konzepte und Ausstellungsdesign). Neben der gestalterischen Tätigkeit entwickeln wir strategische Konzeptideen und geben Kreativ- und Designworkshops für Unternehmen und Institutionen.

 

Unser Netzwerk besteht aus Fotografen, Programmierern, Sounddesignern, Videokünstlern und Transformationsdesignern (Design-Thinking, Zukunftsworkshops), mit denen unser Studio projektspezifisch in Kollektiven zusammenarbeitet.
Durch die enge Zusammenarbeit im Kollektiv, bei der Persönlichkeit und hohe Qualität an erster Stelle stehen, bietet NEA einen individuellen Full-Service für seine Kunden an.

 

Als Gestalterinnen und Absolventinnen der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig fühlen wir uns mehr der Kunst als dem Marketing verbunden. Ausgefeilte Konzepte und Leidenschaft sind die Basis unserer Arbeit.

 

Niemals auslernen, sich ständig weiterentwickeln, immer neugierig sein und sich auf diesem Weg nicht verlieren ist der springende Punkt unserer Ideenschmiede.

Test

Wir entwickeln für Sie individuelle, Partizipative Design-Konzepte

In unseren Arbeiten verknüpfen wir Alltägliches mit neuen Inhalten, setzen Gewohntes in ungewohnte Zusammenhänge und fordern zur Interaktion auf.

NEA • Studio für neue Gestaltung sind Sina Pardylla und Marie Christall. In unserem Koffer findet man den Master of Communication Arts, den Hang zum Urbanen, Neugierde und Mut. Wir sind ›Doch-Sager‹, lieben , sind Typografie-Liebhaberinnen und Bildästheten.

Was, das ist dir noch nicht genug!? Lebenslauf .

NEA Studio für neue Gestaltung

Sina Pardylla

Sina Pardylla wurde im Sommer 1986 als Tochter zweier Sozialarbeiter/-pädagogen in Braunschweig geboren, wo sie zusammen mit ihrem jüngeren Bruder aufwuchs. Zunächst besuchte sie eine Grundschule nach Montessori-Prinzip und absolvierte später ihr Abitur auf einer Integrierten Gesamtschule. Selbstständige-, Team- und Projektarbeit waren demnach schon früh selbstverständlich für sie. Nach Teilnahme an zahlreichen Workshops im Bereich der politischen Kinder- und Jugendarbeit begann sie bereits mit 15 Jahren als Gruppen- und Workshopleiterin zu arbeiten. Ihre ehrenamtliche Arbeit setze sie nach dem Abitur 2005 mit der Absolvierung eines Freiwilligen Sozialen Jahres Kultur in der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel und während ihres Studiums als AStA-Vorstand, Mitglied der Studienkommission und Berufungskommission für den Master Communication Arts an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig fort. 2008 bekam sie aufgrund dieses Engagements ein Studien-Stipendium der Hans-Böckler-Stiftung. 2012 wurde sie aufgrund ihrer herausragenden Arbeit und ihres Engagements von der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig für den Niedersächsischen Wissenschaftspreis nominiert.
Während ihres Studiums war sie als Tutorin in den Grundlagen der Gestaltung und für den Fachbereich Grafikdesign tätig. Ihr erstes Hauptprojekt ›Lost in Timeslation‹ wurde in der Zeitschrift ›Novum – World of Graphic Design‹ publiziert.
Im Laufe ihres Studiums an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, zunächst im Bachelor mit dem Nebenfach Medienwissenschaften (2006 – 2009) absolvierte sie mit einem Abstand von 1 1/2 Jahren zwei Praktika im Designlabor Bremerhaven, wo sie 2008 an dem Projekt ›vorübergehend geöffnet‹ (2008) mitwirkte, welches mit dem IF Concept Design Award ausgezeichnet wurde und 2009 an dem Projekt ›Brache‹. Neben der Leidenschaft für Kunst und Gestaltung, ist sie stark der Musik verbunden. In ihrer Kindheit nahm sie 10 Jahre Klavierunterricht, im Studium komponierte sie eine elektronische Coverversion des Tom Waits Songs ›Yesterday is here‹, die sie selbst einspielte und einsang. Seit 10 Jahren kann sie beim Capoeira die Musik mit Kampfsport und Tanz verbinden und ist teilweise als Trainerin tätig.

Marie Christall

Marie Christall (geb. Schröter) wurde ebenfalls im Sommer 1986 als Tochter einer Kunst- und Deutschlehrerin und eines freien Künstlers und freiberuflichen Architekten in Braunschweig geboren, wo sie zusammen mit ihrer älteren Schwester aufwuchs. Nach ihrer Schullaufbahn – Klint Grundschule, Integrierter Gesamtschule und dem Abitur am Gymnasium mit den Hauptfächern Kunst und Deutsch, die ihr Interesse an Gestaltung und Typografie weckten – absolvierte sie vor ihrem Studium ein einjähriges Praktikum in den druckgrafischen Werkstätten der Hochschule für bildende Künste Braunschweig. Hierbei erlernte sie praktische Kenntnisse der verschiedenen Drucktechniken Serigrafie, Lithografie, Hochdruck und Flachdruck und entwickelte ihre eigenen künstlerischen und gestalterischen Fähigkeiten anhand eigener Arbeiten weiter. Hierbei erhielt sie auch den Einblick in die Studiengänge der Gestaltung und begann 2006 ihr Bachelorstudium im Kommunikationsdesign mit Nebenfach Industrial Design. Während ihres Studiums war sie Tutorin für Typografie und Buchgestaltung und vertiefte ihr Interesse an Schrift und Typografie durch eine intensive Auseinandersetzung mit der Schriftsuche im Internet, bei der eine Schriftsammlung an kostenlosen Leseschriften für den kommerziellen Gebrauch – Das Freefont Musterbuch – entstand. Dies und die Arbeit als Tutorin festigte ihr Interesse an dem Fachbereich Wissensvermittlung, welcher zum Schwerpunkt ihres Masterstudiums wurde. 2009, vor Beginn des Masterstudiums, absolvierte sie ein Praktikum beim Label mojo snowboarding im Bereich der Print- und Motivgestaltung für anstehende Kollektionen, Marketing und Unterstützung im Einkauf beim Label, das sich durch ökologischen Herstellung, fairtrade und dem Unikatgedanken durch die ›Handpaint-Methode‹ von anderen Marken abgrenzt.

 

NEA

Im Studium lernten sich Sina Pardylla und Marie Christall kennen und begannen gemeinsame kleinere Studienprojekte zu absolvieren, bis sie sich entschlossen gemeinsam an ihrer Bachelorarbeit zu arbeiten. Hierfür entwickelten sie 2009 im Team ein Orientierungssystem für das Science Center phaeno in Wolfsburg. Im gemeinsamen Master Communication Arts mit dem Schwerpunkt Wissenskommunikations setzen sie ihre Zusammenarbeit auf Zuspruch ihrer betreuenden Professoren fort. So untersuchten sie in einem ihrer drei Hauptprojekte ihre kreative Teamarbeit anhand verschiedener Teilprojekte und dokumentierten dieses in einer Broschur-Trilogie.

Schlussendlich entschlossen sie sich auch ihre Masterarbeit gemeinsam zu absolvieren,

indem sie sich mit Methoden der partizipativen Stadtentwicklung, Zwischen- und Umnutzung eines Ladenleerstandes und prozessoffenen Arbeitens auseinandersetzen. Für das Projekt ›EIN LADEN _‹ gewannen sie den IF Concept Design Award 2013 und wurden für den ade Neuland Award nominiert. Außerdem wurde das Projekt in mehreren Fachmagazinen für Gestaltung publiziert. Mit dem erfolgreichen Abschluss ihres Bachelortprojektes 2009 begannen sie auch neben dem Studium selbstständig unter dem Namen ›Sprössling Design‹ an Aufträgen zu arbeiten.
Mit Abschluss des Master führten sie ihr Büro Vollzeit unter dem Namen ›NEA • Studio für neue Gestaltung‹ weiter. 2014 erhielten sie einen gemeinsamen Lehrauftrag für die Grundlagen der Typografie an der HBK Braunschweig. 2014 und 2015 wurde ihr Studio für den German Design Award – Newcomer nominiert.

 
Concept Design Award 2013
aed neuland 2013
German Design Award 2014
German Design Award 2015
PAGE Portfolio des Monats
Munich Creative Business Week
German Design Award 2017

Ötzi. Der Mann
aus dem Eis …

Graphic Design

click

Freitags 
audiotroph

Corporate Design, Graphic Design

click

Welcome
Center

Corporate Design

click

Lügen, Affären und Zwiebelgeruch

Graphic Design

click

gut beraten

Corporate Design

click

Orientierungssystem VW FS

Communication in space

click

European
Researchers' Night

Corporate Design

click

Workshops und Seminare

Concept, Corporate Identity, Corporate Design,
Graphic Design, Book and Typo,
Illustration

click

Festival der Utopie 2015

Corporate Design, Corporate Identity, Illustration

click

Freude an Wirtschaft

Corporate Design Relaunch

click

Auszeit. Vom Faulenzen und Nichtstun

Book and Typo, Corporate
Design

click

Vademekum

Book and Typo, Concept, Text

click

yes future!

Book and Typo, Graphic Design, Illustration

click

Something to play with

Corporate Design

click

Where words fail, Techno speaks

Corporate Design

click

THINK INK

Corporate Design

click

Tag der
Altstadt

Corporate Design, Concept, Communication in Space, Text

click

Flyer-
serie VW-NABU

Graphic Design

click

Das Karussell

Book and Typo, Graphic Design, Illustration

click

Festival der Utopie 2013

Corporate Design, Corporate Identity, Illustration

click

Festival
Magazin

Book and Typo

click

Unter die Haut

Corporate Design,
Communication in Space

click

Messestand VW-NABU

Communication in Space

click

Leuchtende
Feiertage

Graphic Design

click

EIN LADEN _

Book and Typo, Communication in Space, Concept, Graphic
Design, Infographics

click

Tag der Sitz-
Gelegenheit

Communication in Space, Concept, Corporate Design, Corporate Identity, Text

click

Sommerkino

Corporate Design

click

Jazz-Portfolio

Book and Typo

click

The Downfall

Corporate Design, Graphic Design, Medial

click

Aufbruch

Graphic Design

click

Vom Buch zum Wissen

Corporate Design

click

Empty my head

Graphic Design, Illustration

click

Peter Bichsel — Kurzstrecke

Book and Typo

click

Kraftbrühe

Graphic Design

click

Pêle-mêle

book and typo, concept, corporate design, graphic design, illustration, text

click

Lost in Timeslation

Concept, Graphic Design

click

Das Freefont Musterbuch

Book and Typo, Concept, Text

click

DIN 16518

Book and Typo, Concept

click

Thesen, Regeln, Manifeste — Typografie

Book and Typo, Concept, Text

click

Typografie — Thesen, Regeln, Manifeste

Book and Typo, Concept, Text

click

Bis in die
Spitzen

Corporate Design Relaunch

click

Konnex — ein Orientierungssystem

Communication in Space,
Concept, Infographics

click

Festival der Utopie 2013

Festival der Utopie 2013

Allianz für die Region &
Haus der Wissenschaft Braunschweig

Corporate Design, Corporate Identity, Illustration

Unter die Haut

Unter die Haut

Tattoo Atelier The Culture Shocks BS

Communication in Space, Corporate Design

EIN LADEN _

EIN LADEN _

Raumproduktion — Raumprojektion

Communication in Space, Graphic Design, Book and Typo, Infographics, Concept

Tag der SitzGelegenheit Straßenfest Konzept Straßenmusiker Straßenkünstler Partizipation Stadtraum Stadtgestaltung Stadtentwicklung Braunschweig Event Veranstaltung Belebung Friedrich-Wilhelm-Straße Kultivierten KIQ

Tag der SitzGelegenheit

KiQ — Kooperation im Quartier / Kultviertel Friedrich-Wilhelm-Viertel e.V.

Communication in Space, Concept, Corporate Design, Corporate Identity, Text

NEA • Studio für neue Gestaltung
Pardylla und Christall GbR

Get in touch!

Hopfengarten 17
38102 Braunschweig

Tel. +49 (0)531 29 59 82 06
Fax. +49 (0)531 29 59 82 06

Jobs

Zurzeit bieten wir keine Praktika an
Menno!