Nachklang

Nachklang

Nachklang

Das Wetter hat dann doch nicht so mitgespielt wie gedacht, aber mit Schirmen bewaffnet konnten wir dennoch Finn Bostelmann, Roland Kremer, Marcel Pollex, Maxi Furioso, Jan-Heie Erchinger, Sinsol, Baltasar Buxe und den Monkey Boys lauschen. Großartig waren auch die Tanzeinlagen der Tangotanztruppe aus der Leopoldstraße, die – so wie der Grundgedanke der Veranstaltung war – zuerst spontan zu den Klängen eines braunschweiger Saxophon-Trios tanzten (die übrigens auch ganz spontan vorbei schauten) und nach einer kurzen Frühstückspause auf der Straße, unglaublich aber wahr, super mit den Hip Hop Beats harmonierten. So soll es sein. Baltasar Buxe und die Monkey Boys texteten ad hoc zu den vorbeigehenden New Yorker Phantoms, den Straßenbahninsassen und schaulustigen mitrappenden Besuchern, die noch in Partystimmung von gestern Nacht waren.

Was fehlte war definitiv mehr Publikum (was bei dem Regen aber auch gut nachvollziehbar ist – wer setzt sich schon freiwillig, ›gemütlich‹ ins kalte nass) und einige mehr motivierte Geschäftsbetreibende und Anwohner. Sich beteiligen zu können ist für manche eben doch noch ganz schönes Neuland. Wir hoffen zum Umdenken angeregt zu haben und gemeinsam immer mehr Motivierte für solche Aktionen gewinnen zu können.

In der letzten Stunde – in der es dann auch endlich mal trocken wurde – hatten wir noch einen super Abschluss mit der Capoeiratruppe Unicar vom braunschweiger MTV – der dazu führte, dass die Straße von Menschen besetzt wurde und die Taxis auf die Gehwege umlenken mussten. Herrlich.

Trotz 90% Regen ist heute in der Braunschweiger Zeitung ein toller Artikel über die Veranstaltung erschienen. Das Motiviert wiederum uns.

Danke an alle Mitschreitenden Ladenbetreibenden und Besucher die dem Regen getrotzt haben. Besonderer Dank gilt aber den Künstler, ohne die das Ganze so nicht möglich gewesen wäre. Danke!

Ein bisschen was zum Hintergrund des Ganzen gibt es sowohl auf der Seite des Braunschweig Spiegel (hier) zu lesen als auch auf der Website des Kultviertels (dieser Artikel). Bilder sind auf der Facebookseite zur Veranstaltung zu sehen.