Zu Gast bei Radio Okerwelle

Zu Gast bei Radio Okerwelle

Zu Gast bei Radio Okerwelle

Am 13.08.12 waren wir zu gast bei Radio Okerwelle, ein Zusammenschnitt des Gesprächs könnt ihr hier anhören.

»Das Friedrich Wilhelm-Viertel im Westen der Braunschweiger Innenstadt ist kultig und problematisch zugleich: Kultig ist zweifellos die bewegte Geschichte des Quartiers zwischen Altem Bahnhof und Schloss, zwischen Bürgerpark und Kohlmarkt. Kultig sind auch die Gegensätze auf engstem Raum – hier gibt es Banken und Kneipen, Synagoge und Moschee, Gesundheitszentrum und horizontales Gewerbe dicht an dicht. Auf der anderen Seite hat das Viertel zunehmende Leerstände zu beklagen. [zum weiterlesen auf die Überschrift klicken]

Am 13.08.12 waren wir zu gast bei Radio Okerwelle, ein Zusammenschnitt des Gesprächs könnt ihr hier anhören.

»Das Friedrich Wilhelm-Viertel im Westen der Braunschweiger Innenstadt ist kultig und problematisch zugleich: Kultig ist zweifellos die bewegte Geschichte des Quartiers zwischen Altem Bahnhof und Schloss, zwischen Bürgerpark und Kohlmarkt. Kultig sind auch die Gegensätze auf engstem Raum – hier gibt es Banken und Kneipen, Synagoge und Moschee, Gesundheitszentrum und horizontales Gewerbe dicht an dicht. Auf der anderen Seite hat das Viertel zunehmende Leerstände zu beklagen. Eine rührige Quartiersinitiative versucht mit diversen Aktivitäten, diesen Trend zu stoppen. Eine außergewöhnliche Idee kam in diesem Zusammenhang von Sina Pardylla und Marie Schröter. Die Studentinnen für Kommunikationsdesign an der HBK starteten das Projekt ›Ein Laden‹. Albert Hirsmüller hat sich bei den beiden jungen Braunschweigerinnen nach Einzelheiten erkundigt.« Quelle Radio Okerwelle